Kurssysteme


Zusätzlich zu dem klassischen Kursangebot hat die VHS die Aufgabe übernommen, komplexe Aus- und Weiterbildungsaufgaben anzubieten.

  1. Alphabetisierung Doppelpfeilrechts
  2. kaufmännische Weiterbildung Doppelpfeilrechts
  3. vhs concept Doppelpfeilrechts
  4. Sprachkurse Doppelpfeilrechts
  5. Integrationskurse Doppelpfeilrechts

1. Alphabetisierung

Die UNESCO hat die WELTALPHABETISIERUNG zu einem ihrer wesentlichen Programmpunkte bestimmt, um auf ein Problem aufmerksam zu machen, das Kurssysteme aber nicht nur die sogenannte 3. Welt betrifft. Aus den unterschiedlichsten Gründen können viele Erwachsene nicht oder nicht ausreichend lesen und schreiben.Wenn Sie diesen Text lesen können, sind Sie besser dran, als ca. 1 Million deutscher Mitbürger/innen, die gar nicht lesen und schreiben können. Darüber hinaus gibt es schätzungsweise mehrere Millionen Deutsche, die nicht ausreichend lesen oder schreiben können und dadurch Schwierigkeiten mit den täglichen schriftlichen Dingen haben und auf fremde Hilfe angewiesen sind. Damit dies nicht so bleibt, bieten wir Erwachsenen an, in kleinen Gruppen das Lesen und Schreiben von Anfang an zu lernen oder noch vorhandene Kenntnisse aufzufrischen und zu erweitern. Das Lerntempo wird von den Teilnehmern/innen bestimmt.

Bitte setzen Sie sich wegen eines Beratungstermins mit Birgit Lynge -Tel. 04261/914513 in Verbindung.

Wenn Sie jemanden kennen, der lesen und schreiben lernen möchte, geben Sie ihm/ihr bitte unsere Telefonnummer. Anrufe werden vertraulich behandelt.


2. kaufmännische Weiterbildung

a) Lehrgang “Finanzbuchhalter/-in (VHS)”
Die Volkshochschulen in Niedersachsen haben ein Kurssystem entwickelt, das auf die Prüfung “Finanzbuchhalter/-in” vorbereitet.
Es richtet sich an

  • Beschäftigte im Handel, in der Industrie und Verwaltung, die innerhalb des Unternehmens eine Tätigkeit im
    betrieblichen Rechnungswesen anstreben
  • Beschäftigte aus dem nicht kaufmännischen Bereich, wie Meister, technische Angestellte,
  • Selbständige
  • Nichtbeschäftigte (zum Zwecke der Eingliederung oder Wiedereingliederung in das Erwerbsleben)
  • Auszubildende.

Für Teilnehmer/-innen ohne Vorkenntnisse im Bereich Buchführung ist es erforderlich, im Kursus Nr. 31010 “Einführung in die Buchführung” Grundkenntnisse zu erwerben. Allgemeines Ziel ist es, die Teilnehmer/-innen zu befähigen, die im betrieblichen Rechnungswesen anfallenden Daten nach dem neuesten Stand der gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen zu bearbeiten. Die einzelnen Stoffgebiete werden jeweils mit einer Prüfung vor dem Landesverband der Volkshochschulen abgeschlossen. Bei Bestehen aller Prüfungen erhält der/die Teilnehmer/-in ein Zeugnis als “Finanzbuchhalter/in VHS”. Die Teilnehmer/-innen erhalten für die erfolgreichen Prüfungen der einzelnen Fächer bzw. Bausteine jeweils ein Einzelzeugnis.

  • Buchführung
  • Finanzbuchhaltung mit EDV
  • Bilanzierung
  • Kosten- und Leistungsrechnung I
  • Betriebliches Steuerrecht I
  • Grundwissen: Recht und Finanzen
  • Prüfungsgebühr für kaufmännische Bausteine : 41,00 €
  • Prüfungsgebühr für EDV-Bausteine: 46,00 €
  • Informationen bei Michael Burgwald, Tel. 04261/914511

b) Lehrgang "Fachkraft Lohn und Gehalt (VHS)"
Dieser Lehrgang wendet sich an Beschäftigte, die eine Tätigkeit im Rahmen der Personalsachbearbeitung anstreben, an Nichtbeschäftigte mit der Absicht der Ein-/Wiedereingliederung in das Erwerbsleben, sowie an Selbständige oder deren Angehörige in Klein- und Mittelbetrieben, die in der Lohn- und Gehaltsabrechnung des eigenen Betriebes arbeiten wollen. Der Lehrgang vermittelt wesentliche Kenntnisse/Fertigkeiten insbesondere im Bereich der Lohn- und Gehaltsabrechnung einschließlich der Handhabung der EDV.

  • Baustein Lohn und Gehalt/Theorie
  • Baustein Lohn- und Gehalt EDV

Die beiden Bausteine schließen mit jeweils einer landeseinheitlichen Prüfung ab. Mit Bestehen beider Prüfungen besteht Anspruch auf das Gesamtzertifikat „Fachkraft Lohn- und Gehaltsabrechnung VHS“. Voraussetzungen: kaufmännische Ausbildung oder Abschluss des Lehrgangs Finanzbuchhalter/-in VHS bzw. eine langjährige Berufserfahrung oder entsprechende Kenntnisse.


c) Lehrgang "Fachkraft Personalabrechnung (VHS)"
In Kombination aus drei Modulen können Sie das Zertifkat "Fachkraft Personabrechnung (VHS)" erwerben. Sie werden befähigt, die in der Lohnbuchhaltung anfallenden Daten nach dem neuesten Stand der gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen zu verarbeiten. Das Lehrgangssystem besteht aus den Modulen

  • Lohn und Gehalt / Theorie
  • Lohn und Gehalt EDV
  • Arbeitsrecht für die Abrechnung

Sie können in jedem Semester in das Lehrgangssystem einsteigen. Eine Beratung wird empfohlen. Die Bausteine schließen jeweils mit einer landeseinheitlichen Prüfung, die in der VHS durchgeführt wird, ab. Weitere Informationen zum Lehrgang und zu den geplanten Terminen bei Michael Burgwald, Tel. 04261/914511


3. vhsConcept

Die Volkshochschule Rotenburg ist Mitglied von vhsConcept, einem Entwicklungs- und Anbieterverbund von 46 niedersächsischen Volkshochschulen sowie der Bremer und Bielefelder Volkshochschule.

Unser Angebot:
Wir entwickeln gemeinsam Weiterbildungsprogramme und Lehrgänge in den Bereichen Gesundheit, Erziehung/Bildung, und Soziales und führen diese landesweit durch. Wir vermitteln fachliche, tätigkeitsbezogene, arbeitsfelderweiternde sowie fachübergreifende Qualifikationen für berufliche, außerberufliche und nebenberufliche Tätigkeiten. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Absolventinnen und Absolventen einen qualifizierten Nachweis bzw. eine Zertifikat von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen.

Ansprechpartner/innen: VHS-Rotenburg (Wümme), Michael Burgwald (Tel.: 0 4261/914511) oder Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e. V., Bödeker Str. 16, 30161 Hannover, E-mail: mailto:info@vhs.nds.de



4. Sprachkurse

Sprachkurse auf Bestellung. Ihre Firma möchte die Sprachkompetenz Ihrer Mitarbeiter/innen verbessern, aber die angebotenen Kurse erscheinen Ihnen zu allgemein ?

Bitte setzen Sie sich mit unserem Fachbereich Sprachen in Verbindung, wir bieten Ihnen einen Sprachkursus nach Maß, von Englisch, Spanisch Französisch am Telefon bis small talk bei Geschäftsreisen. Wir entwickeln ein passendes Kurskonzept. Informationen bei Frau Lynge, Tel.: 04261/914513.

DELF-Prüfung
Das DELF-Programm beschreibt seit September 2005 ein Zertifikatsprogramm für die Französische Sprache, bestehend aus 6 vollkommen unabhängigen Einheiten. Weltweit gibt es in 154 verschiedenen Ländern insgesamt 900 Prüfungszentren. Alle Diplome tragen das Siegel des Ministère de l’Education Nationale. Die sechs Einheiten stimmen seit der Reform mit dem Referenzrahmen des Europarats und des europäischen Sprachenportfolios überein. Prüfungszentrum ist der Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens, die VHS Rotenburg (Wümme) ist eine der angeschlossenen Prüfungsinstitutionen. Die Prüfungstermine sind jeweils im Januar und im Juni bundesweit einheitlich.


Weitere Informationen zu unserem Sprachkursangebot erhalten Sie auch direkt in der VHS bei Frau Lynge, Tel. 04261/914513.


5. Integrationskurse

Integrationskurse für Zuwanderer

Die Volkshochschule Rotenburg (Wümme) ist zugelassener Träger für die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderten Integrationskurse.

Der Integrationskurs umfasst einen Sprachkurs und einen Orientierungskurs, der sich mit der Geschichte und Kultur sowie der Rechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland befasst. Insgesamt umfasst der Integrationskurs 700 Unterrichtsstunden, unter bestimmten Bedingungen sogar bis zu 1.000 Unterrichtsstunden. Ziel der Kurse ist die Prüfung - Deutschtest für Zuwanderer - DTZ A2-B1 (in Abstimmung mit dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen). Die Teilnehmer/-innen können auf Antrag einmalig 300 Unterrichtsstunden wiederholen, wenn sie ordnungsgemäß teilgenommen, aber das Sprachniveau B1 noch nicht erreicht haben.

Diese Kurse stehen auch für ausländische Mitbürger/-innen offen, die schon länger in Deutschland leben und noch keinen geförderten Deutschunterricht besucht haben. Das betrifft auch die Familienangehörigen von anerkannten Aussiedler/-innen. Die Zulassung gilt ebenso für Mitbürger mit Migrationshintergrund, die bereits im Besitz eines deutschen Passes sind. Voraussetzung zur Teilnahme ist eine Berechtigung oder Verpflichtung des BAMF, der Ausländerbehörde oder des Jobcenters.

Der Kurs findet in der Regel montags bis freitags von 8.30 - 11.45 Uhr oder nachmittags von 14.00 - 17.15 statt. Bei Bedarf können aber auch andere Unterrichtszeiten eingerichtet werden. Für den Kurs entstehen Kosten von 1,95 € pro Unterrichtsstunde (= 1.287,- € insgesamt). Bezieher/-innen von Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II können sich von den Kosten befreien lassen. Interessierte Personen können sich in der Volkshochschule zu den Integrationskursen anmelden und beraten lassen. Dort können auch verschiedene Anträge z.B. auf Teilnahme und Kostenbefreiung gestellt werden. Dazu bringen Sie bitte Ihre Papiere (gültiger Pass mit Aufenthaltstitel, Verpflichtung der Ausländerbehörde oder des Jobcenters, Berechtigungsschein des BAMF, wenn vorhanden, sowie Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II-Bescheid) mit.

Deutsch- und Integrationskurse

Beratung und Anmeldung: mittwochs von 8.30 - 12.00 Uhr

Ansprechpartnerin: Birgit Lynge, Tel. 04261/914513

Quicklinks
Kontakt
Öffnungszeiten
Montag bis Mittwoch,
Freitag:
von 8:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag:
von 8:30 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Quicklinks
Kontakt

Rathaus
Große Straße 1
27356 Rotenburg (Wümme)
Telefon: 04261 71 0
stadt@rotenburg-wuemme.de

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch,
Freitag:
von 8:30 - 12:00 Uhr

Donnerstag:
von 8:30 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung