Rodau-Wiedau-Niederung (12)

In der Rodau-Wiedau-Niederung können Sie Natur pur mit allen Sinnen erleben.


Rodau-Wiedau-NiederungDer Kulturpfad führt Sie nun zunächst hinter das Kantor-Helmke-Haus zum Spielplatz mit besonderen Spielgeräten für Groß und Klein und anschließend in die Rodau-Wiedau-Niederung. Hier können Sie Natur pur mit allen Sinnen erleben. An einem Feuchtwald vorbei haben Sie einen freien Blick in die Niederung. Artenreiche, nach Waldmeister duftende (Ruchgras) Feuchtwiesen, im Früh-jahr mit gelber Sumpfdotterblume und im Herbst mit weißem Mädesüß und rosa Blutweiderich, bieten ein abwechslungsreiches Farbenspiel.

Entlang der Verlängerung des Färbergrabens säumen dichte Weidengebüsche das weite Gewässernetz des Kleinen und Großen Teichstreeks, die kurz nach dem Zusammenfluss von Rodau und Wiedau beginnend in unterschiedliche Richtungen weiter fließen. An der Holzbrücke, die über die Wiedau führt bevor sie mit der Rodau zusammenfließt, sollten Sie eine kleine Pause einlegen, den Vogelstimmen von Zilpzalp, Grasmücke und Zaunkönig lauschen und „Inselgefühle“ entwickeln. Mit etwas Glück sehen Sie sogar einen Eisvogel, der an den Prallufern der Gewässerläufe auf Nahrungssuche geht.

Weiter geht’s entlang der Wiedau, die von markanten alten Weiden begleitet wird. Angrenzend erhalten sie hier Einblick in ehemali-ge Feuchtwiesen, die nach Nutzungsaufgabe sich zu Rörrichten entwickelt haben. Eine besonders an diesen Lebensraum ange-passte artenreiche Tierwelt belohnt Sie durch Gesang und begleitet Sie zum Dr.-Walter-Mecke-Damm und weiter zum Diakonie-krankenhaus.

Quicklinks
Kontakt

Rathaus
Große Straße 1
27356 Rotenburg (Wümme)
Telefon: 04261 71 0
stadt@rotenburg-wuemme.de

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch,
Freitag:
von 8:30 - 12:00 Uhr

Donnerstag:
von 8:30 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung