Pferdemarkt (1)


Der Pferdemarkt ist der historische Ort vor den Wehranlagen der alten Burg.

Lageplan  >>>

WachthausWachthaus
Als der Pferdemarkt neu gestaltet wurde, ließen die Stadtväter eine Platte genau an der Stelle einarbeiten, an der 1626 das ersteWachthaus stand. Das Haus war stets besetzt, um beim Ausbruch eines Feuers die Bevölkerung umgehend zu informieren.

PferdegruppePferdegruppe
Besonders Kinder lieben den Brunnen mit den Pferden, der von dem Bremer Bildhauer Claus Homfeld im Jahre 1985 geschaffen wurde. Die Pferde erinnern an den Pferdehandel, der auf dem Platz abgewickelt wurde. Witzig ist nicht nur die Jacke des Pferde-händlers auf dem Pfahl, sondern auch die Handpumpe, mit der Sie nach kurzem Druck auf einen Schalter Wasser in den Brunnen sprudeln lassen können.


MahnmalMahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus 
1988 beschloss der Rat der Stadt Rotenburg, mit einem Mahnmal an die Opfer des Nationalsozialismus zu erinnern. Dr. Matthias Bantz, ein Rotenburger Arzt und Bildhauer, schuf eine Skulptur. Ein geschundener Mensch schreit in seiner Hilflosigkeit. Das Mahnmal fand seinen Platz neben dem Rathaus am Beginn der Fußgängerzone und wurde am 09. November 1989 enthüllt. Der Spruch am Sockel lautet: „Das Vergessenwollen verlängert das Exil und das Geheimnis der Erlösung heißt Erinnerung.“

Galerie „Frauengeschichte“ im Rathaus
In einer Galerie „Frauengeschichte in den Rotenburger Straßennamen“ im Rotenburger Rathaus sind in Bild und Text Portraits all der Frauen zu finden, deren Leben und Wirken die Stadt Rotenburg (Wümme) bisher mit einer Straßenbenennung gewürdigt hat.

NeonplastikNeonplastik „7 Sparx für R.“ am Rathausturm

Ruhig und Ruhe vermittelnd, strahlt er in Ultramarin: Rotenburgs Rathausturm ist ein ganz besonderes Beispiel von Kunst am Bau. Die Neonplastik des Hannoveraner Künstlers Christoph Rust erleuchtet seit 1995 Rotenburg. Sieben ultramarinblaue Lichtzeichen sind an der rechten Seite des Rathausturmes angebracht, die in einer geschwungenen Kurve nach oben führen. Für den Künstler sind die sieben verschiedenen Lichtzeichen Symbole, die von der Turmspitze direkt in den Nachthimmel über Rotenburg weisen. „Eine Verbindungslinie zu der Sphäre über uns“, so der Künstler bei der Einweihung im Jahre 1995.

FußgängerzoneFußgängerzone
Beim Rathaus beginnt die Fußgängerzone, deren oberer Teil (bis zum Stadtstreek) am 04. Juli 1987 eingeweiht wurde. Eine Platte zu Beginn der Fußgängerzone erinnert an die feierliche Eröffnung. Früher verlief hier die Bundesstraße 75. Beim Gang durch die Fußgängerzone sollten Sie auch auf die Pflasterung achten. Die Planer verwendeten viele unterschiedliche Steine und gestalteten so einen lebendigen Raum.

Quicklinks

Stadtplan

Veranstaltungen



Kontakt

Tourist-Information
Große Straße 1
27356 Rotenburg (Wümme)


Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag:
8:30 - 17:00

Freitag:
8:30 - 12:30
 

Quicklinks
Kontakt

Rathaus
Große Straße 1
27356 Rotenburg (Wümme)
Telefon: 04261 71 0
stadt@rotenburg-wuemme.de

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch,
Freitag:
von 8:30 - 12:00 Uhr

Donnerstag:
von 8:30 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung