Förderprogramm für Umweltprojekte an Schulen

Telefon 04261 71 104
Fax 04261 71 271
1. Etage, Altbau
Zimmer: 1.05

Förderprogamm für Umweltprojekte an Schulen

Seit 1992 setzt die Stadt Rotenburg (Wümme) einen Zuschuss gezielt für die Förderung von Umweltprojekten an Schulen ein.

Die Förderung wird nach folgenden Richtlinien vorgenommen:

1. Gefördert werden umwelt- und naturschutzrelevante Maßnahmen (wie z.B. Ausstellungen, Projekttage/-wochen, Fahrten, Besichtigungen, Pflanzungen, Schulgärten u.v.a.) Über die Förderung wird im Einzelfall entschieden.

2. Es werden die Schulen gefördert, die sich in Trägerschaft der Stadt befinden.

3. Die Aufteilung des Gesamtbetrages von 1.000 € (*) auf die Schulen orientiert sich an der Schulgröße (Schülerzahlen).

 Kantor-Helmke-Schule

 175 €

 pro Kalenderjahr

 Schule am Grafel

 155 €

 pro Kalenderjahr

 Stadtschule

 170 €

 pro Kalenderjahr

 

 

 

 Theodor-Heuss-Schule

 145 €

 pro Kalenderjahr

 

 

 

 Realschule Rotenburg

 355 €

 pro Kalenderjahr

4. Der Antrag auf Zuschuss wird formlos vom Schulleiter möglichst vor Beginn der Maßnahme beim Umweltschutzbüro der Stadt gestellt. Hierbei sollten Angaben über die Art der Maßnahme und die Kosten gemacht werden.

Die Antragstellung sollte bis zum 01.10. des Jahres erfolgen bzw. angemeldet sein, so daß bei Nichtinanspruchnahme das Geld bei Bedarf auf weitere Maßnahmen der anderen Schulen verteilt werden kann.

Aus diesem Grund kann nach dem 01.10. von den Schulen eine mögliche weitere Förderung angefragt werden.

Der Zuschuß ist bis zum 01.12. des Jahres anzufordern.


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Umweltschutzbüro der Stadt Rotenburg (Wümme)

















Quicklinks
Kontakt

Rathaus
Große Straße 1
27356 Rotenburg (Wümme)
Telefon: 04261 71 0
stadt@rotenburg-wuemme.de

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch,
Freitag:
von 8:30 - 12:00 Uhr

Donnerstag:
von 8:30 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung